Schulberatung

Bei Fragen zur Schullaufbahn wenden Sie sich bitte an Herrn Florian Groß (Beratungslehrer).

Herr Florian Groß steht Ihnen mit kompetenter Beratung zur Seite.

Kontaktdaten:

Telefon-Sprechstunde:
Mi 09:50 Uhr – 10:35 Uhr
unter (0 80 31) 5186 19

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

E-Mail: gross-florian@max-joseph-schule.de

Schulpsychologische Beratung

Für die schulpsychologische Beratung ist Frau Tanja Zerbin (Schulpsychologin und Beratungsrektorin) zuständig. Sie hilft Ihnen gerne.

Kontaktdaten:
Telefonsprechstunde: Montag 11.30 - 12.30 Uhr und Mittwoch 09:00 - 10:00 Uhr
Tel.: (0 80 31) 392 2061
(mögliche Änderungen werden auf dem AB angesagt)

MS Wasserburg

E-Mail: Tanja.Zerbin@lra-rosenheim.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Informationen zur Schullaufbahn

M-Klassen:
Nach der 6. Jahrgangsstufe besteht die Möglichkeit, in den Mittlere-Reife-Zug ("M-Zug") zu wechseln, der nach der 10. Klasse mit der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss endet.

M 7:
- Notendurchschnitt von 2,66 aus den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch im
Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 6 oder
- Aufnahmeprüfung (an der aufnehmenden Schule mit M-Zug)

M8 / M9:
- Notendurchschnitt von 2,33 aus den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch im
Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 7 bzw. 8. oder
- Aufnahmeprüfung (an der aufnehmenden Schule mit M-Zug)

M 10:
- Qualifizierender Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 2,33 in den
Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch oder
- Aufnahmeprüfung (an der aufnehmenden Schule mit M-Zug)

HS 9 plus 2:
Informationen gibt es bei der Volksschule Rosenheim-Aising

P-Klassen:
In der Praxisklasse (P-Klasse) werden lern- und leistungsschwache Schüler besonders gefördert.

Der Unterricht erfolgt nach einer an die Bedürfnisse der Schüler angepassten Stundentafel. Acht Wochenstunden entfallen dabei auf das Praktikum. In Zusammenarbeit mit einem Betrieb oder einer überbetrieblichen Werkstatt können die Schüler im Rahmen des Praktikums Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben und vertiefen.

Neben den Partnern aus der Wirtschaft werden die Schülerinnen und Schüler der P-Klasse bei Bedarf auch von einer sozialpädagogischen Fachkraft der Jugendhilfe, einem Förderlehrer und der Berufsberatung unterstützt.

Diese umfassende Betreuung hilft den Schülern dabei ihr Grundwissen vor allem in Deutsch und Mathematik zu festigen, ihre persönlichen und sozialen Fähigkeiten wie Leistungsbereitschaft, Disziplin, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit usw. weiterzuentwickeln und den Weg in die berufliche Ausbildung zu finden.

Am Ende der Praxisklasse können die Schüler an einer mehr praktischen Abschlussprüfung teilnehmen und den erfolgreichen Hauptschulabschluss der Praxisklasse erwerben.

Die Prüfung umfasst:
- Fach Deutsch einen schriftlichen und einen mündlichen Teil,
- Fach Mathematik einen schriftlichen Teil,
- Fächerverbund Arbeit-Wirtschaft-Technik, Geschichte/Sozialkunde/Erkunde und Physik/Chemie/Biologie einen schriftlichen Teil sowie eine Projektprüfung.
- Die Aufgaben werden von den Lehrkräften der jeweiligen Mittelschule erstellt.


Weitere Informationen zur Schullaufbahnberatung und zur Mittelschule finden Sie hier!

Links zu Informationen des Kultusministeriums

- Homepage des Kultusministeriums
- Homepage des Kultusministeriums - Bereich Eltern
- Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel
- Hilfestellung und Kontakte bei schulischen oder persönlichen Problemen
- Bayerisches Schulsystem im Überblick

- Informationen zur Vereinbarkeit von Schule und Beruf
- Rechte und Pflichten der Eltern gegenüber der Schule