Krachend kalt und vom Vollmond beleuchtet fand am 24.11.2015 ein Adventsmarkt an der Justus-von-Liebig-Schule statt. Zum ersten Mal war dies ein Markt, der von Grund- und Mittelschülern gemeinsam gestaltet wurde. Um eine richtige Advents-Atmosphäre zu schaffen, wurden die Holzhäuschen des Wirtschaftsverbandes mit der Unterstützung des örtlichen Bauhofs auf dem Pausenhof der Grundschule aufgestellt.
Die 11 Grundschulklassen haben zusammen mit Lehrern, aber auch mit Eltern unter anderem Teelichthalter, eigenhändig gestaltete Weihnachtskugeln, Serviettenringe und selbst gemachte Marmeladen hergestellt. Die 13 Klassen der Mittelschule haben im Unterricht Plätzchen und Lebkuchen gebacken, aber auch kleine Adventskränze und Teelichthalter aus Holz hergestellt. Die Klasse 8b hat passend zu einem Weihnachtsmarkt Crêpes frisch gebacken und mit verschiedenen Zutaten gefüllt.Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule sorgte für die vorweihnachtliche Stimmung mit alkoholfreiem Punsch, Bratwürsten und Kaffee sowie weihnachtlichem Gebäck. Gemeinsam haben die Elternbeiräte beider Schulen die Besucher mit großem Elan bewirtet.

In der Klasse 7bG fand zuvor ein Kurs der vhs unter der Leitung von Ida Prosser zu Upcycle-Kunst statt. Hier geht es darum, aus Artikeln, die eigentlich weggeworfen werden, noch etwas Nützliches herzustellen. So stellten die Schüler kleine Armbänder aus Altpapier, Teelichthalter aus PET-Flaschen oder Überraschungsboxen (das Überraschungsei für Erwachsene) aus alten Magazinen her. Diese Artikel wurden mit großem Erfolg auf dem Adventsmarkt verkauft.

Auch der Förderverein der Schule hatte Stollen und Kuchen im Glas gebacken, die aus Dinkelmehl hergestellt worden waren. Aber auch Marmeladen und selbst hergestellte Backmischungen wurden zugunsten des Vereins verkauft.

Im Vorlauf des Adventsmarktes wurden zum ersten Mal alle Schüler und Lehrer schriftlich abgefragt, für wen der gesamte Erlös des Adventsmarkes gespendet werden sollte. Zur Auswahl standen die Bürgermeister-Heinritzi-Jugend-Stiftung, die Tafel in Bruckmühl, die Entwicklungshilfe in Westafrika (Schulen für Benin) und die Sternstunden von Bayern 3. Die beiden Angebote mit den meisten Stimmen sollten den Gewinn zu gleichen Teilen erhalten. Die Schüler und Lehrer der Grund- und Mittelschule entschieden sich in der Abstimmung knapp für die Bürgermeister-Heinritzi-Jugendstiftung und die Entwicklungshilfe Westafrika.

Der Gesamterlös des Adventsmarktes 2015 der Justus-von-Liebig-Schule betrug an diesem Tag 3.196,60 Euro. In einer Schulversammlung wurden die beiden Schecks an Altbürgermeister Heinritzi und an eine Vertretung der Entwicklungshilfe Westafrika übergeben.