Am Mittwoch den 25.09.13 machten sich die Klassen 5cG und 6a auf den Weg zur Ausstellung „Alexander der Große“ im Rosenheimer Lokschuppen. In einer einstündigen Führung folgten die Schülerinnen und Schüler Alexander auf seinen über 23000 km langen und 11 Jahre dauernden Eroberungsfeldzug.

Im Anschluss an die Führung konnten die Schüler selbst zu Archäologen werden und Bruchstücke alter Amphoren ausgraben, ihre Funde dokumentieren und schließlich die Tongefäße wieder zusammensetzen.

Die 6. Klasse übte sich hingegen darin, alte griechische Schriftzeichen mit Tusche und Feder auf Papyrus niederzuschreiben.
Ein gelungener und lehrreicher Vormittag, bei dem Schüler und Lehrer viel Spaß hatten!