Während insgesamt 8 Projekttagen wurde die Terrasse vor dem Schülercafe an der Justus-von-Liebig-Schule neu gestaltet. Dieses Projekt wurde initiiert und organisiert von der Jugendsoziarbeit des Marktes Bruckmühl. Dieses Berufsorientierungsprojekt wurde in Kooperation von Herrn Michael Zuber vom Atelier „mazu“ durchgeführt. Während der Planungsphase wurden die 8 Schüler aus der 8ten Jahrgangsstufe an der Ideenentwicklung umfangreich miteinbezogen. Die relativ freien Gestaltungmöglichkeiten motivierten das Arbeitsverhalten der Schüler. In einem nächsten Schritt wurde ein Modell erstellt, welches maßstabsgetreu das Vorhaben darstellte. Die acht Jungen aus der 8ten Jahrgangstufe fuhren im Folgenden in das Atelier der Firma „mazu“ nach Rosenheim. Vor Ort wurden die notwendigen Vorbereitungen für das Erstellen der Sitzbänke getroffen. Hierfür erhielten die Jungen Einblick in den Formenbau und in Methoden des Betongießens. In der darauffolgenden Projektwoche errichteten die Schüler zunächst eine Pergola. Dieses Holzgerüst sorgt für eine angenehme Sitzatmosphäre und bietet gleichzeitig Schatten. Unter regem Interesse der vorbeigehenden Schüler vervollständigten die Achtklässler die Sitzgelegenheit mit Mosaikdetails.
Während dieser Zeit erwarben die Schüler nicht nur handwerkliche Fähigkeiten wie z.B. Schrauben, Bohren, Messen, Flexen, sondern setzten sich ebenso mit Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel „genaues Arbeiten“, „Durchhaltevermögen“ und „Teamarbeit“ auseinander.
Die Rückmeldungen der Teilnehmer über den Verlauf der Projektwoche waren durchwegs sehr positiv. Auch die gute Resonanz von Mitschülern, Lehrern und Eltern lässt auf einen Erfolg der Projektwoche schließen.